5. Überarbeiten

Nachdem du die Rohfassung deines Textes fertig gestellt hast, musst du ihn noch überarbeiten. Du verbesserst deine Arbeit inhaltlich, sprachlich und formal und machst sie dadurch für deine Adressaten besser lesbar.

Du hast wahrscheinlich beim Schreiben des Textes schon mehrfach Überarbeitungen vorgenommen, z.B. Argumente hin- und hergeschoben, neue Schwerpunkte gesetzt oder Rechtschreibfehler korrigiert. Das ist auch in Ordnung, du solltest nur aufpassen, dass du dich dabei nicht zu sehr verzettelst und Zeit für die Überarbeitung des kompletten Textes einplanen. Es ist sinnvoll, eine gewisse Distanz zum eigenen Text haben, bevor du mit der Überarbeitung beginnst. Wenn du direkt nach dem Schreiben mit der Überarbeitung anfängst, bist du noch zu nah am Thema und Ungereimtheiten werden dir nicht auffallen. Es ist ebenfalls hilfreich, den Text zum Korrekturlesen aus der Hand zu geben.

Beim Überarbeiten deines Textes solltest du systematisch vom Groben zum Feinen vorgehen. Prüfe zunächst, ob der Gesamtaufbau stimmt und untersuche danach den logischen Aufbau der Kapitel- und Unterkapitelstruktur.

Wenn du damit fertig bist, kontrollierst du die Absatz- und Satzstruktur und die Wortwahl. Auf diese Weise kannst du dir sicher sein, dass der logische Aufbau deiner Arbeit stimmt, bevor du anfängst, dich mit Detailfragen zu beschäftigen.

 

Dauer: ca. 10 Minuten

Wir haben verschiedene Professoren gefragt, was sie von einer Hausarbeit erwarten. Die Antworten der Prof. Dr. Reinmann, Prof. Dr. Eilders, Prof. Dr. Mainzer und Frau Stockhorst und Frau Nitsch findest du in den Videos. Andere Dozenten haben natürlich andere Meinungen. Am Besten fragst du sie selbst. Um zum nächsten Video zu gelangen, musst du im Playerfenster auf den Vorwärts-Button ( >I ) klicken.

You are missing some Flash content that should appear here! Perhaps your browser cannot display it, or maybe it did not initialize correctly.

"Hausarbeiten" produziert von Michael Hallermayer und Eva Ingold