• Du hast Fragen zum Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten, zum Zitieren, etc.?
  • Dann schreib uns eine Mail an tutoren@i-literacy.de
  • Oder komm in unsere Sprechstunde. Termine

Uni Augsburg

imb

uba

forschung

Sprechstunden und Beratung

i-literacy wird zum 1.6.2013 eingestellt. Die Inhalte der Seite werden nicht mehr gepflegt. In den meisten Fällen handelt es sich jedoch um 'zeitlose' Inhalte, die auch weiterhin ihre Gültigkeit behalten.

Alle anderen Angebote (E-Mail und Sprechstundenbetreuung, Tutorien und Workshops, Einführung in Limesurvey) werden eingestellt. Bei Fragen zum wissenschaftlichen Arbeiten wenden Sie sich bitte zukünftig an Ihren jeweiligen Dozierenden.

i-literacy bietet jedes Semester und auch in der vorlesungsfreien Zeit E-Mail und face-to-face Sprechstunden für Studierende des Studiengangs Medien und Kommunikation (MuK). Hier können Studierende Fragen zu Hausarbeiten, Abschlussarbeiten, und wissenschaftlichem Arbeiten generell stellen (weitere Themen siehe Themenliste).

Geheimtipp Lerngemeinschaften: Ihr wollt mit jemandem über eure Arbeit sprechen, der ein ähnliches Thema geschrieben hat oder aktuell behandelt? Ihr wollt einen Lernpartner (z.B. einen Master-Studierenden oder einen wissenschaftlichen Mitarbeiter) vermittelt bekommen, der euch vielleicht bei Problemen weiterhelfen kann oder sich einfach mit euch über die Schwierigkeiten, eine Abschlussarbeit zu schreiben, austauscht? Dann schreibt uns oder kommt in unsere Sprechstunde! Wir versuchen euch Lernparner zu vermitteln, mit denen ihr euch austauschen könnt!

Sprechstunden im Projekt i-literacy

Die Sprechstunden werden bedarfsorientiert abgehalten, d.h. das Wissen wird hier an einem konkreten Problem vermittelt und nicht in abstrakter Form, losgekoppelt vom eigentlichen Anwendungsgegenstand betrachtet. Ziel ist es außerdem, das Lehrpersonal zu entlasten. Das Projekt i-literacy arbeitet mit einer sogenannten lernförderlichen Infrastruktur, die auf drei Säulen fußt: Der technischen Säule mit dem Online-Guide, der organisationalen Säule mit Tutorien und Sprechstunden sowie der kulturellen Säule mit der Initiierung informeller Lerngemeinschaften. In Sprechstunden werden also auch Lerngemeinschaften zwischen den Studierenden, aber auch zwischen Doktoranden und Studierenden vermittelt bzw. gefördert.

Das Projekt i-literacy wird im Studiengang Medien und Kommunikation pilotiert, weswegen die Sprechstunden- und Beratungsangebote vorerst auf die Studierenden dieses Studiengangs beschränkt sind.

Haben Sie als Professor/in oder Studiengangverwantwortliche/r Interesse, ein solches Angebot auch für Ihren Studiengang zu etablieren? Dann schreiben Sie eine Mail an info@i-literacy.de.

Als Studierender kannst du deinen Professor oder Studiengangsverantwortlichen auf dieses Angebot hinweisen und ihn darum bitten, soetwas auch für deinen Studiengang zu etablieren.