• Du hast Fragen zum Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten, zum Zitieren, etc.?
  • Dann schreib uns eine Mail an tutoren@i-literacy.de
  • Oder komm in unsere Sprechstunde. Termine

Uni Augsburg

imb

uba

forschung

Frequently Asked Questions - i-literacy

Sprechstundentermine werden hier bekanntgegeben. An dieser Stelle wird auch veröffentlicht, wenn die Sprechstunde ausfällt, also immer vorher vorbeisurfen Lächelnd

Die Sprechstunden wurden eingestellt, da das Projekt zum 1.6.2013 endete.

Esselhorn-Krumbiegel, Helga (2008): Von der Idee zum Text. Eine Anleitung zum wissenschaftlichen Schreiben. Paderborn: Schöningh. (in der Bibliothek verfügbar)

Dahinden, Urs; Sturzenegger, Sabrina; Neuroni, Alessia C. (2006): Wissenschaftliches Arbeiten in der Kommunikationswissenschaft. Bern, Stuttgart: Haupt. (in der Bibliothek verfügbar)

Metzger, Christoph (2008): Lern- und Arbeitsstrategien. Ein Fachbuch für Studierende an Universitäten und Fachhochschulen. Oberentfelden: Sauerländer. (Dieses Buch könnt ihr bei i-literacy, Raum 1121, ausleihen.)

Für noch speziellere Literaturtipps schau dir den Bereich "Online-Guide" an. Am Ende eines jeden Moduls findest du noch weiterführende Literatur zu dem jeweiligen Thema.

Bibliothek: Einen guten Überblick erhält man in sogenannten Bibliografien, die man entweder als Bücher in der Bibliothek oder auf der Homepage der Bibliothek Augsburg im Datenbank-Infosystem (DBIS). Dort sind für die einzelnen Fachgebiete Recherchedatenbanken und Bibliografien aufgeführt, die einen Überblick über die Literatur zu dem Fachgebiet liefern.

DBIS Universitätsbibliothek Augsburg

Internet: mithilfe von wissenschaftlichen Suchmaschinen (dies ist nur eine Auswahl!):

Oder du liest dir in unserer Lernumgebung die Hilfe zu Recherche und Informationsmittel durch (Modul Recherche, Kapitel 2 und 3)

Jeder Dozent weiß in der Regel, welchen Zitierstil er/sie bevorzugt, d.h. zuallererst fragst du bei dem betreffenden Dozenten nach. Manche Studiengänge haben auch Zitiervorgaben, die für den gesamten Studiengang gelten. Diese sind meist in Form von Merkblättern veröffentlicht.

Wenn du an der Universität Augsburg den Studiengang "MuK" studierst, kannst du z.B. dieses Merkblatt nutzen:  "Die wissenschaftliche Arbeit & Zitiersystem im MuK".

Studiengang MuK an der Uni Augsburg (APA-Style): APA Formatting and Style Guide

Wenn eure Fragen hier nicht beantwortet werden, schreibt uns einfach oder kommt in der Sprechstunde vorbei!

Das kommt auf das Zitat drauf an. Wenn man davon ausgehen kann, dass die englischen Begriffe allgemein verständlich und dem Leser bekannt sind (was man generell bei einem Wissenschaftler als Leser voraussetzen kann), kann das Original beibehalten werden. Bei Zitaten, die in den Satz eingebaut sind, kann man jedoch übersetzen. Wenn man übersetzt, sollte man das Zitat in der Klammer mit dem Kürzel "Übs." (Übersetzer) und den eigenen Initialen versehen.

Ein Beispiel:

Eine Metakompetenz befähigt, "die Verfügbarkeit, den Nutzen und die Erlernbarkeit von persönlichen Kompetenzen abzuschätzen" (Weinert, 2001, S.54, Übs. X.Y.).

Ja. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn du mehrere Aufsätze aus einem Buch aufführst und zusätzlich beispielsweise das Vorwort oder den Kapitelüberblick der Herausgeber zitierst.

Bücher aus Google Books sind nicht zitierfähig! Es müssen die Originale gelesen und aus diesen zitiert werden.

Empfehlenswert ist erst einmal eine Anfrage per Email mit einem groben Abriss der Arbeit und des Themas und dem Exzerpt, soweit es schon erstellt wurde. Eventuell werden danach weitere Einzelheiten bei einem Sprechstundentermin geklärt.

Die Antwort auf diese Frage findest du hier in unserer Lernumgebung, im Modul "wissenschaftliches Schreiben". MuK-Studierende der Universität Augsburg können sich außerdem an den Merkblättern auf der imb-Seite zur wissenschaftlichen Arbeit, Bachelorarbeit und Masterarbeit orientieren.

Generell werden solche Fristen immer in der Prüfungsordnung oder Protokollen des Prüfungsausschusses veröffentlicht. Am besten seht ihr in diesen Dokumenten nach - manche Studiengänge haben auch Merkblätter oder Informationen auf der Homepage dazu.

In der Regel sind alle Professoren eines Studienganges berechtigt, Abschlussarbeiten zu betreuen. Zusätzlich kann der jeweilige Prüfungsausschuss des Studiengangs noch wissenschaftliche Mitarbeiter berufen, die dann auch eine Prüfungsberechtigung besitzen. Eine Liste der Berechtigten erhaltet ihr i.d.R. bei der Studienberatung oder dem/der Prüfungsausschussvorsitzende/n eures Studiengangs. Innerhalb des MuK dürfen in der Regel alle Dozierenden (Profs, wiss. Mitarbeiter) ausgenommen der Lehrbeauftragten betreuen. Fragen Sie aber am besten bei der betreffenden Person nach.

Stand: 21.05.2013

Der Zweitkorrektor für die Abschlussarbeit darf prinzipiell aus jedem Fachbereich kommen, der sich mit deinem Thema befasst. Allerdings dürfen außerhalb des MuK nur Professoren oder Privatdozenten (d.h. Personen, die habilitiert sind, aber noch keine Professur innehaben) die Zweitkorrektur übernehmen. Innerhalb des MuK dürfen in der Regel alle Dozierenden (Profs, wiss. Mitarbeiter) ausgenommen der Lehrbeauftragten betreuen. Fragen Sie aber am besten bei der betreffenden Person nach.

Stand: 21.05.2013

Ja, du musst selbst Kontakt mit deinen Korrektoren aufnehmen.

Um deine Arbeit anzumelden musst du dir erst einen Erstkorrektor und einen Zweitkorrektor für dein Thema suchen. Über das Prüfungsamt kannst du dir den Anmeldeantrag herunterladen. Du füllst den Antrag us und bringst das Formular zum Prüfungsamt. Alles Weitere (Unterschriften von Erstkorrektoren etc.) übernimmt das Prüfungsamt für dich.

Am Besten surfst du bei w.e.b.Square vorbei. Dort werden in regelmäßigen Abständen die besten Abschlussarbeiten sowie ausgezeichnete Hausarbeiten o.ä. des Studiengangs Medien und Kommunikation veröffentlicht.

Bibliothek-Präsenzbestand: Zum einen in den Zeitschriftenregalen der jeweiligen Fachbereiche in der Bibliothek. Dort finden sich meist die letzten beiden Ausgaben unterschiedlicher Fachzeitschriften. Ältere Ausgaben sind über das Magazin bestellbar.

Bibliothek-Online: Über die EZB (Elektronische Zeitschriften Bibliothek) kann auf Zeitschriften zugegriffen werden, für die die Universität Augsburg eine Lizenz gekauft hat. Über DBIS (s.a. Lernumgebung) erhält man ebenfalls eine Übersicht über aktuelle Publikationen.

Empfehlungen der Profssuren: Die KW Öffentliche Kommunikation sowie die Mediendiaktik emfpehlen eine Auswahl von Zeitschriften für die tiefere Recherche

Internet (dies ist nur eine geringe Auswahl der Portale):

Weblogs:

Im Studiengang Medien und Kommunikation empfiehlt sich eine Softcoverbindung (z.B. Klebebindung), da diese im Vergleich zur Hardcoverbindung (Buchbindung) sehr viel leichter ist und beim Transport zwischen Wohnort der Professoren und der Uni am wenigsten zusätzliches Gewicht verursacht.